Home
Neue Suche
OPAC
Hilfe

Universität Tübingen - Seminarbibliothek Indologie "ANTON"

Schnellsuche:

max. 5 Wörter
 

Recherche - Anton durchsuchen:

   
Verfasser:
Titel:
IS(BN):
Ort, Verlag, Jahr:
Stichworte:
Signatur:
   
 
   
Wenn Sie Darstellungsprobleme haben (die Buttons oben rechts zeigen Kästchen an) oder sollte die Schriftart Arial Unicode MS nicht installiert sein, schauen Sie bitte auf unsere Hilfeseiten.
Die Sucheingabe erfordert KEINE Eingabe von Diakritika!
Ein Beispiel: wird »narayana« in die Suchmaske eingegeben, werden alle »[…]narayana[…]«, »[…]nārāyaṇa[…]«, »Narayana« und »Nārāyaṇa« als Ergebnis ausgegeben.

 

Zur Geschichte von Anton

Bis zur Entwicklung der aktuellen Datenbank waren vier Schritte notwendig:
  1. 1988 wurde begonnen, Bestellungen und Karteikarten für die Bibliothek des Seminars für Indologie auf einer selbstgestrickten DBase-Datenbank zu verwalten – hiervon zeugen die ersten Einträge, die noch ohne diakritische Zeichen eingegeben wurden.
  2. In einem zweiten Schritt wurde 1993 die Datenbank auf WordPerfect umgestellt und mit der Möglichkeit Diakritika darzustellen ausgestattet.
  3. Als drittes sind die Daten 1998 auf einen Linux-Rechenr portiert worden.
  4. In den Sommersemesterferien 2005 wurde nun der gesamte Datenbestand auf eine MySQL-Datenbank übertragen und der längst überfällig gewordene Schritt ins UNICODE-Zeitalter unternommen. Zusätzlich wurde die gesamte Neuentwicklung auf einen virtuellen Server des Rechenzentrums ausgelagert und ist somit weltweit über das Internet verfügbar.

 

Die Datenbank und der Karteikasten – Möglichkeiten und Grenzen von Anton

Es gibt drei Stufen der Katalogisierung unseres Buchbestandes:
  1. Bücher, die bis 1988 angeschafft und in die Bibliothek eingestellt wurden, sind ausschließlich in den Karteikästen zu finden und können nicht online recherchiert werden.
  2. Bücher, die im Zeitraum von 1988 bis Ende 2004 angeschafft und in die Bibliothek eingestellt wurden, sind sowohl in den Karteikästen als auch in der Datenbank zu finden.
  3. Bücher, die ab 2005 angeschafft und in die Bibliothek eingestellt wurden bzw. werden, sind ausschließlich in der Datenbank verzeichnet; ab 2005 gilt der Karteikasten als abgeschlossen und wird nicht weitergeführt.

 

Antons Zukunft

Bedingt durch die Entwicklungsstufen unserer Datenbank werden wir nach und nach folgende Verbesserungen vornehmen:
  1. Die vorhandenen Einträge werden in Form einer Revision überprüft und korrigiert.
  2. Im Sommersemester 2005 sind ca. 4000 Bücher von einem Gesamtbestand von über 40.000 Büchern in die Datenbank eingegeben – diese Lücke werden wir, wenn auch sehr langsam, zu schließen versuchen.
  3. Die Einträge, die vor 1993 ohne diakritische Zeichen eingegeben wurden, werden nach und nach mit Diakritika versehen.

 

Zur Benutzung von Anton

  • In die Suchmaske können Begriffe mit oder ohne Diakritika eingegeben werden. Ein Beispiel: wird »narayana« in die Suchmaske eingegeben, werden alle »[…]narayana[…]«, »[…]nārāyaṇa[…]«, »Narayana« und »Nārāyaṇa« als Ergebnis ausgegeben.
  • Ist ein Buch verzeichnet, hat aber keine Signatur bzw. hat die Signatur »0000«, dann ist das betreffende Buch zwar vorhanden, jedoch noch nicht bereit zur Nutzung.

Home
Neue Suche
OPAC
Hilfe